Konzentration aufs Kerngeschäft
Eon gibt Ruhrgas Industries ab

Der Energiekonzern Eon will sich im Zuge der Konzentration aufs Kerngeschäft von weiteren Beteiligungen trennen. Vorstandschef Wulf Bernotat kündigte an, das in der Tochter Ruhrgas Industries gebündelte Industriegeschäft zu verkaufen.

HB ESSEN. Für Ruhrgas Industries solle der Verkaufsprozess eingeleitet werden, sagte Vorstandschef Wulf Bernotat am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Essen. Ruhrgas Industries setzte nach Unternehmensangaben mit seinen Sparten Messtechnik und Industrieofenbau mit weltweit rund 7500 Mitarbeitern zuletzt 1,1 Mrd. € um. Angaben zum angestrebten Zeitpunkt der Veräußerung oder zur Erlöserwartung wurden nicht gemacht.

Auf der Verkaufsliste von Eon stehen seit längerem schon die Beteiligung am Chemiekonzern Degussa sowie die Immobilientochter Viterra. Ende Mai werde die RAG (früher Ruhrkohle) vereinbarungsgemäß weitere 3,6 % an Degussa von Eon erwerben und damit die Mehrheit übernehmen, sagte Bernotat. Für den Verkauf der restlichen 43-Prozent-Beteiligung würden verschiedene Varianten geprüft. 2006 sollen Degussa und Viterra nicht mehr zu Eon gehören.

Bernotat kündigte zudem an, den Eon-Anteil am italienischen Gasverteilergeschäft auf zehn Prozent verdoppeln zu wollen. Einen Zeitrahmen dafür nannte er nicht. In Russland brauche die Prüfung der dortigen Expansionsmöglichkeiten dagegen noch Zeit, sagte er.

Die Aktionäre zollten dem Management viel Lob, vor allem angesichts der neuerlich erhöhten Dividende. Für 2003 erhalten sie zwei Euro je Aktie nach 1,75 € im Vorjahr. Thomas Hechtfischer von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz warnte aber davor, allzusehr auf interne Effizienzsteigerungen zu setzen und auf weitere Zukäufe zu verzichten. „Ich wünsche mir ein bisschen mehr Bewegung“, sagte Hechtfischer. Sonst bestehe die Gefahr, dass der Kapitalmarkt die „Story“ des Konzerns nicht mehr gutheiße.

Seite 1:

Eon gibt Ruhrgas Industries ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%