Konzern bereitet neue Rechtsform vor
GM stellt Weichen für Ende der Adam Opel AG

Vor dem Hintergrund der laufenden Sanierungsverhandlungen bei Opel stellt der Mutterkonzern General Motors (GM) die ersten Weichen für eine neue Unternehmensstruktur und bereitet sich auf die Umfirmierung der Adam Opel AG in eine GmbH vor. Ein solcher Schritt werde erwogen, habe aber angesichts des notwendigen Sparprogramms keine Priorität, sagte GM-Europachef Fritz Henderson.

hz HB FRANKFURT/M. Der größte Autobauer der Welt folgt in Europa damit dem Beispiel des US-Konkurrenten Ford, der erst kürzlich die Umwandlung der deutschen Ford Werke AG zum Jahresende in eine GmbH verkündet hatte. Die Verhandlungen über ein Sparpaket in Rüsselsheim wurden unterdessen ergebnislos vertagt.

Mit der Integration der Adam Opel AG unter das Dach der GM-Europazentrale in Zürich zeichnet sich eine neue Gesellschaftsform für das defizitäre Geschäft des US-Giganten in Europa ab. Denn Opel-Betriebsrat und GM-Management diskutieren derzeit, die europäische GM-Holding mit Sitz in Zürich in eine „Europäische Aktiengesellschaft“ umzuwandeln. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen ist, entgegen anders lautenden Spekulationen, ein Umzug der Zentrale nach Brüssel bisher jedoch keine ernsthafte Option.

Der Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz hatte bereits vor Wochen die Umwandelung von GM Europa in eine europäische Aktiengesellschaft ins Spiel gebracht und war damit auf Wohlwollen in Zürich gestoßen. Der Vorstoß geschieht vor dem Hintergrund eines schrumpfenden Einflusses der Arbeitnehmerbank angesichts der faktischen Machtverschiebung innerhalb des Konzerns von der Opel- Zentrale zur GM-Europazentrale in Zürich, die seit Juni dieses Jahres operativ die Führung in Händen hält. Bereits vor Wochen hatten Franz und GM-Vizechef Bob Lutz einen europäischen Wirtschaftsausschuss zwischen Betriebsrat und Management ausgehandelt. In diesem informellen Spitzengremium sind neben Henderson sowie seinem Vize Carl-Peter Forster vier Belegschaftsvertreter von Opel, Saab und Vauxhall vertreten. In dem Gremium, das oberhalb des europäischen Betriebsrates angesiedelt ist, will der Konzern die Mitarbeitervertreter über Entwicklungen informieren, bevor Entscheidungen gefällt werden.

Seite 1:

GM stellt Weichen für Ende der Adam Opel AG

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%