Konzern-Chefs geht
Abgang von Ton Büchner setzt Sulzer-Aktie unter Druck

Der Schweizer Anlagenbauer Sulzer verliert seinen Konzernchef Ton Büchner. Der Abgang ist ein schwerer Verlust für das Unternehmen. Das sehen neben den Analysten auch die Anleger so. Sie strafen die Sulzer-Aktie ab.
  • 0

ZürichDer 45-jährige gebürtige Holländer Ton Büchner wechselt vom Schweizer Anlagenbauer zum niederländischen Chemieunternehmen AkzoNobel. Dort löst er Hans Wijers an der Unternehmensspitze ab.

Büchner war 1994 zu Sulzer gekommen und leitete das Unternehmen seit Anfang 2007. Der 60-jährige Wijers, der seit 2003 Vorstandschef von Akzo Nobel war, verlässt den Konzern nach der Hauptversammlung 2012, wie Akzo am Freitag mitteilte.  

Bei den Anlegern des Schweizer Konzerns kam die Nachricht von Büchners Wechsel nicht gut an. Die Sulzer-Aktien sanken um sechs Prozent auf 137,40 Franken und gehörten damit zu den größten Verlierern an der Schweizer Börse und bei den europäischen Industriewerten.

Analysten sprachen von einem Verlust für das Unternehmen. Büchner habe bei Sulzer sehr gute Arbeit geleistet und genieße in der Branche einen guten Ruf. „Das ist sicherlich eine schlechte Nachricht“, erklärte Kepler-Analyst Christoph Ladner. Da es noch keinen Nachfolger für Büchner gebe, stehe dem Konzern eine Phase der Unsicherheit bevor, sagten Börsenhändler.  

Sulzer wird vom russischen Milliardär Viktor Vekselberg kontrolliert. Er hält über seine Beteiligungsgesellschaft Renova knapp ein Drittel der Sulzer-Aktien und konnte 2009 mit Jürgen Dormann einen neuen Verwaltungsratspräsidenten durchsetzen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konzern-Chefs geht: Abgang von Ton Büchner setzt Sulzer-Aktie unter Druck"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%