Konzern kommentiert Angaben nicht
Schering will sich 2004 freischwimmen

Nach einem Jahr mit Einbußen bei Gewinn und Umsatz will der Berliner Pharmakonzern im kommenden Jahr wieder wachsen. Schering hält einen Zuwachs im einstelligen Bereich für realisierbar, hieß es am Dienstag Kreisen zufolge.

HB STUTTGART. „Schering peilt 2004 bei Umsatz und Ergebnis ein prozentual einstelliges Wachstum an“, hieß es am am Dienstag Kreisen zufolge Das Ergebnis je Aktie soll danach etwas stärker steigen als der Umsatz. Trotz des stark gestiegenen Eurokurses wolle der exportorientierte Konzern zudem sein Ziel einer Umsatzrendite von 18 Prozent im Jahr 2006 erreichen. Dafür sei das weltweite Rationalisierungs-Programm „Focus“ aufgelegt worden, das 2005 seine Wirkung voll entfalten soll. Kleinere Produkte würden eingestellt oder verkauft, die Produktion weiter gestrafft. „Es ist wahrscheinlich, dass es daher 2004 und 2005 einen weiteren Stellenabbau geben werde“, hieß es. Schering wollte die Angaben nicht kommentieren.

Renditestarke Produkte wie die Verhütungsmittel Yasmin und Mirena sowie das Multiple-Sklerose Medikament Betaferon sollten stärker vermarktet werden, hieß es. Obwohl sich das Umsatzwachstum von Betaferon im zweiten Halbjahr 2003 stark abgeschwächt habe, erwarte Schering von seinem wichtigsten Umsatzträger auch 2004 ein Plus, hieß es aus den Kreisen.

Trotz des starken Eurokurses wird Schering den Kreisen zufolge seine im Sommer gekürzten Planzahlen für dieses Jahr erreichen. Der Umsatz in Euro wird demnach rund 9 Prozent unter Vorjahresniveau liegen, das Ergebnis pro Aktie um drei bis sechs Prozent. Diese Größenordnung gelte auch für das Betriebsergebnis. Zum Betriebsergebnis für 2003 hat Schering bislang keine Angaben gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%