Konzern setzt auf TV-Displays für Medizintechnik
Canon plant kräftiges Umsatzwachstum

Der japanische Technologieriese Canon will seinen Umsatz in den kommenden fünf Jahren um 60 Prozent auf über 40 Mrd. Euro steigern. Das sagte Vorstandschef Fujiro Mitarai auf der Canon Expo 2005 in Paris, einer Messe, die alle fünf Jahre stattfindet.

ste PARIS. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung, die derzeit bei zwei Mrd. Euro liegen, sollen künftig auf 3,7 Mrd. Euro pro Jahr aufgestockt werden – 40 Prozent davon fließen in die Grundlagenforschung. Canon ist bei Digitalkameras und Fotokopierern weltweit führend. Im vergangenen Jahr verkaufte Canon gut 14 Mill. DigiCams und liegt mit einem Weltmarktanteil von etwa 20 Prozent knapp vor Sony. Bis 2008 will Mitarai 100 Mill. digitale Kameras auf den Markt bringen. Bei den Kopierern ist Canon unangefochtener Marktführer. Hier hat sich der Wechsel von Schwarzweiß- zu Farblaserdruckern und Farbkopierern ausgezahlt. Weltweit stammt jeder vierte neue Kopierer von Canon.

Neben dem Kerngeschäft will der Konzern künftig verstärkt auf TV-Displays und medizinisches Equipment setzen. Für 2006 plant das Unternehmen, so genannte TV-SED-Bildschirme auf den Markt zu bringen, die den LCD- und Plasmabildschirmen Konkurrenz machen sollen. Diese Technik bietet Canon zufolge eine deutlich schärfere Auflösung und einen niedrigeren Energieverbrauch.

Im medizinischen Bereich arbeitet das Unternehmen derzeit an so genannten DNA-Chips – Datenträger, die zur Diagnose von Krankheiten wie Krebs eingesetzt werden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%