Konzern soll dennoch eine neue Struktur
Palastrevolte gegen IWKA-Vorstand gescheitert

Auf der Hauptversammlung des Karlsruher Maschinenbaukonzerns IWKA ist am Freitag die angekündigte Palastrevolte durch drei Großaktionäre im Keim erstickt. US-Aktionär Guy Wyser-Pratte verlor am Ende klar den von ihm propagierten Machtkampf um den künftigen Kurs des weltweit operierenden Konzerns.

HB KARLSRUHE. Die Aktionäre sprachen dem Vorstand gegen den Willen der drei größten Aktionäre das Vertrauen aus. Auf der Hauptversammlung war zuvor ein heftiger Streit über einen Umbau des Konzerns ausgebrochen.

Der britische Pensionsfonds Hermes, die Threadneedle Asset Management und der US-Investor Guy Wyser-Pratte, die zusammen eigenen Angaben zufolge 18,5 % der IWKA-Aktien besitzen, konnten andere institutionelle Anleger und Kleinaktionäre nicht von ihrer Forderung nach der Ablösung des Vorstands überzeugen. Rund 62,5 % des Grundkapitals sprachen sich am Freitag in Karlsruhe am Ende für die Entlastung des Vorstands unter seinem Vorsitzenden Hans Fahr aus. „Eine Konzentration auf „Roboter mit ein bisschen Anlagengeschäft' bedeutet die Zerschlagung der IWKA“, warnte Fahr unter dem Beifall vieler Kleinaktionäre und stellte nur eine vorsichtige Neuausrichtung in Aussicht. An der zuletzt renditeschwachen Verpackungstechnik will er trotz aller Kritik aber festhalten.

„Anders ist dieses Unternehmen anscheinend nicht mehr wach zu rütteln“, begründete Hermes-Geschäftsführer Stefan Howaldt die Entscheidung des mit sieben Prozent beteiligten Fonds, den Vorstand nicht zu entlasten. Der Vorstand habe glücklos agiert, Zukäufe hätten sich als erfolglos erwiesen. Die von Fahr lange als Hoffnungsträger dargestellte Verpackungstechnik-Sparte sei schlecht geführt und vernichte Werte. Auch Threadneedle (4,9 %) und Wyser-Prattes Finanzberater Sebastian Freitag (6,5 %) warfen dem Vorstand Versagen vor und forderten einen Neuanfang. Eine Nichtentlastung des Vorstands hätte zwar keine unmittelbaren Konsequenzen gehabt, den Aufsichtsrat aber unter Druck gesetzt.

Seite 1:

Palastrevolte gegen IWKA-Vorstand gescheitert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%