Konzern verdreifacht operativen Gewinn
Außenwerber Ströer legt kräftig zu

Das Außenwerbeunternehmen Ströer ist im vorigen Jahr vor allem dank Übernahmen um 132 Prozent auf 412 Mill. Euro gewachsen. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) konnte Ströer auf 69 Mill. Euro verdreifachen, wie das Unternehmen mitteilte.

tel HB KÖLN. Zukäufe herausgerechnet, legte Ströer um vier bis fünf Prozent zu. Laut Statistik des Zentralverbandes der Werbewirtschaft ist der deutsche Außenwerbemarkt 2004 um 1,4 Prozent auf netto 720 Mill Euro gewachsen.

Das Kölner Außenwerbeunternehmen hat 2004 die Konkurrenten Deutsche Städte Medien (DSM) sowie Infoscreen übernommen, einen Anbieter digital gesteuerter Großbildflächen in U-Bahnen. Wegen der DSM-Übernahme belasten Sondereffekte, darunter Restrukturierungskosten in Höhe von 23 Mill. Euro den Abschluss. Unter dem Strich steht ein Jahresfehlbetrag in zweistelliger Millionenhöhe, den das Unternehmen nicht näher beziffert. In den ersten vier Monaten 2005 sei der Umsatz einstellig und das Ebitda um 25 Prozent gewachsen. Von der Bundestagswahl erwartet Ströer einen zusätzlichen Umsatz von zwei bis drei Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%