Konzern will künftig auch fertige Produkte einkaufen
Bayer kürzt bei Pharmaforschung

Bayer-Chef Werner Wenning hält das derzeitige Forschungsbudget der Pharmasparte für nicht mehr wettbewerbsfähig. Jetzt soll dieser Etat zurückgefahren werden - auf die "Größe unseres Geschäfts".

HB BERLIN. Der Bayer-Konzern will nach der geplanten Abspaltung des Chemiegeschäfts die Pharmaforschung zurückfahren. Im Zuge der aktuellen Neuaufstellung des Unternehmens solle dieser Bereich "der Größe unseres Geschäfts" angepasst werden, sagte Bayer-Chef Werner Wenning dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Das bisherige Forschungs- und Entwicklungsbudget habe nach dem Rückzug des Cholesterinsenkers Lipobay keine wettbewerbsfähige Größe mehr und solle von bislang 28 Prozent auf eine Größe von rund 20 Prozent vom Umsatz reduziert werden. Das wären bei einem Pharma-Umsatz von 3,5 Milliarden Euro rund 700 Millionen Euro. "Entscheidend ist nicht das Geld, sondern die Qualität der Forschung", hob Wenning hervor. Bayer will den Worten seines Chefs zufolge die Krebsforschung in den USA behalten. Über die Asthmaforschung in Japan werde noch nachgedacht.

Bayer werde sich weiter im Pharma-Entwicklung betätigen, aber stärker auch fertige oder in der Entwicklung befindliche Produkte einkaufen, kündigte Wenning an. In den letzten Monaten seien drei neue Produkte eingeführt worden, darunter das Potenzmittel Levitra, das durchaus Aussicht auf einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro habe.

Ziel von Bayer sei es im Pharmageschäft, den Marktanteil mittelfristig zu halten. Bereits zuvor hatte Wenning für die Sparte ein schwieriges Jahr 2004 angekündigt, da dann das Patent für das Antibiotikum Cipro ausläuft und Generika-Hersteller ihre Nachahmer-Produkte auf den Markt bringen werden.

In der vergangenen Woche hatte Bayer für das dritte Quartal 2003 einen Verlust von 123 Millionen Euro bekannt gegeben und die Abspaltung großer Teile seines Chemie- und Kunststoffgeschäfts angekündigt. Der Leverkusener Konzern will sich künftig auf die Bereiche Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialen konzentrieren, die abgespaltenen Teile sollen an die Börse gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%