Konzern will Schulden reduzieren
ABB hat Käufer für OGP-Sparte

ABB verkauft die Sparte Öl, Gas und Petrochemie an ein Finanz-Konsortium. Damit macht der verschuldete Konzern einen weiteren Schritt bei der Konzentration aufs Kerngeschäft.

HB BERLIN. Der Technologiekonzern ABB hat den Verkauf seiner Sparte Öl, Gas und Petrochemie (OGP) besiegelt. Wie das Unternehmen am Freitag in Zürich mitteilte, übernimmt ein Investoren-Konsortium der Beteiligungsgesellschaften Candover, 3i und JP Morgan Partners Teile von OGP für 925 Millionen Dollar. Eine entsprechende Verkaufsvereinbarung sei jetzt geschlossen worden.

Der Verkauf beinhaltet den Angaben zufolge das so genannte Upstream-Geschäft von OGP. Im Einzelnen sei dies die US-Unternehmensgruppe Vetco Gray sowie das ABB Offshore Systems-Geschäft mit Sitz in Norwegen. Diese Geschäfte sind in über 30 Ländern tätig und erzielten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,7 Millionen Dollar. Nicht im Verkauf enthalten ist das ABB-Unternehmen Lummus Global. Dafür verhandle ABB derzeit mit mehreren Interessenten.

Wie es weiter hieß, umfasst die Vereinbarung die Möglichkeit einer zusätzlichen Zahlung von bis zu 50 Millionen Dollar. Die Transaktion muss noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden. ABB erwartet nach eigenen Angaben den Abschluss zur Jahresmitte. Voraussichtlich werde ABB aus dem Verkaufspreis einen kleinen Kapitalgewinn erzielen.

Mit den Einnahmen will ABB den Schuldenberg abbauen. Ende 2003 betrug der Rückstand vermutlich über sieben Milliarden Dollar. ABB hatte sich vor allem durch Übernahmen erheblich verschuldet und will sich nun durch Verkäufe auf das Kerngeschäft konzentrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%