Konzern will Umsatz um zehn Prozent steigern
MAN erhöht nach starkem Startquartal Prognose für 2008

Der Lastwagen- und Maschinenbauer MAN ist mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal 2008 legte das operative Ergebnis auf 455 Mill. Euro zu, das entspricht einem Plus von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie der Konzern am Freitag in München mitteilte.

HB MÜNCHEN. Der Umsatz legte um 16 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro zu. Die Umsatzrendite zog auf 11,9 von 9,6 Prozent an. Nach Steuern stieg der Gewinn auf 322 von 228 Mill. Euro. Der Auftragseingang legte um acht Prozent auf 5,2 Mrd. Euro zu. Mit den Zahlen übertraf MAN die Erwartungen von Analysten.

Für das Gesamtjahr hob der Konzern seine Prognose an und will jetzt den Umsatz um gut zehn Prozent steigern; bisher war ein Plus von mehr als fünf Prozent angepeilt. Die Umsatzrendite soll auf dem Niveau der ersten drei Monate bleiben, so dass das operative Ergebnis von zuletzt 1,73 Mrd. Euro erneut "spürbar zulegen" werde. Beim Auftragseingang erwartet MAN weiter eine Größenordnung auf Vorjahresniveau.

MAN habe gute Zahlen präsentiert, sagten die Analysten der DZ Bank. Vorbörslich konnte die Aktie daraufhin um rund drei Prozent zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%