Industrie

_

Konzerne in der Krise: Jahr des Schreckens für Europas Autobauer

Gleich eine Hand voll europäische Autokonzerne hat das Jahr 2012 in schwere Krisen gestürzt. In Deutschland konnten drei Hersteller an Boden gut machen, während bei einem harte Einschnitte drohen.

Eisige Zeiten für den defizitären Hersteller Opel: In Bochum soll die Autoproduktion bis 2016 enden. Quelle: dpa
Eisige Zeiten für den defizitären Hersteller Opel: In Bochum soll die Autoproduktion bis 2016 enden. Quelle: dpa

Hamburg2012 war ein schlechtes Jahr für die Autobranche - aber nur in Europa. Weltweit steuert die Branche mit einem Plus von vier Prozent auf 68 Millionen Neuwagen zu. Der deutsche Branchenverband VDA erwartet bis 2020 sogar einen Weltmarkt von 90 Millionen Stück. Deutsche Hersteller eröffneten oder planten 2012 rund um den Globus neue Fabriken: Audi in Mexiko, Daimler in den USA, VW in Mexiko, Russland und China, BMW in Brasilien.

Anzeige

Ganz anders sieht es in Europa aus: Die Autonachfrage sank inzwischen 14 Monate in Folge. Von Januar bis November wurden mit elf Millionen Stück rund acht Prozent weniger Fahrzeuge abgesetzt, wie der europäische Branchenverband ACEA erklärte. Das sind drei Millionen weniger als in normalen Jahren. Der deutsche Verband VDA rechnet mit bis zu vier Jahren, ehe der westeuropäische Automarkt sich wieder erholt.

Bilanz der Autohersteller Man fährt deutsch

Audi, BMW und Daimler dürften das Jahr mit einem neuen Rekordabsatz abschließen. Während Europa schwächelt, sind deutsche Autos international so gefragt wie nie. 2013 könnte sich der Dreikampf verschärfen.

Bilanz der Autohersteller: Man fährt deutsch

Angesichts der Misere begann eine Welle von Werksschließungen: Ford kündigte das Ende von drei Fabriken in Großbritannien und Belgien an, PSA Peugeot Citroën will ein Werk bei Paris dichtmachen. Opel schließt die Fabrik in Bochum. Damit ist es aber nicht vorbei: Der ACEA hält es für "sehr wahrscheinlich, dass es in den nächsten Monaten weitere solcher Ankündigungen geben wird".

Die Schuldenkrise in den Südländern: Wer arbeitslos ist oder um seinen Job zittert, kauft keinen Neuwagen. Besonders schlimm ist der Einbruch deshalb in Italien, Portugal, Frankreich und Spanien.

Preisschlacht bei Kompaktwagen 32 Prozent Rabatt sind drin

  • Preisschlacht bei Kompaktwagen: 32 Prozent Rabatt sind drin
  • Preisschlacht bei Kompaktwagen: 32 Prozent Rabatt sind drin
  • Preisschlacht bei Kompaktwagen: 32 Prozent Rabatt sind drin
  • Preisschlacht bei Kompaktwagen: 32 Prozent Rabatt sind drin

Fehlendes Vertrauen: Auch in Ländern mit besserer Wirtschaftslage wie etwa Deutschland plagen die Kunden Zukunftssorgen. Außerdem sind die Unternehmen nach der Erfahrung des rasanten Absturzes von 2009 vorsichtiger mit Bestellungen von Firmenwagen.

  • 31.12.2012, 15:57 UhrNachwuchs

    Schlechte Zeiten für Autobauer? Jeder Mensch in Deutschland, auf Wunsch und Anweisung unserer Politiker, darf nur noch Hartz IV-Empfänger, 1 Eurojobber bzw. Minijobber sein. Wer soll bei diesen menschenverachtenden Hungerlöhnen noch einen PKW leisten können, zumal dieser halbwegs vernünftig ausgestattet 70000 Euro kostet? In Deutschland gibt es auch andere Menschen, außer diesen raffgierigen, unfähigen Politiker, Banker und Manager!

  • 30.12.2012, 14:44 UhrAPO-Man

    Eben mal schnell rausgesucht!

    Die Garantiebedingung für deutsche Mercedes-Kunden:
    "Auf die sprichwörtliche Qualität und Zuverlässigkeit von Mercedes-Benz Neufahrzeugen erhalten Sie eine zweijährige Fahrzeuggarantie."

    Die Garantiebedingungen für schweizer Mercedes-Kunden:
    "MERCEDES-SWISS-INTEGRAL denkt an alles, was Ihr Mercedes-Benz für seine ersten 100.000 Kilometer braucht.
    - Alle Reparaturen (auch Verschleiss) bis 3 Jahre oder 100.000 Kilometer (es gilt das zuerst Erreichte)
    - Kostenlose Pflege- und Wartungsdienste bis 10 Jahre oder 100.000 Kilometer (es gilt das zuerst Erreichte)
    Die exklusive Kombination dieser Dienstleistungen ist für Sie völlig kostenlos. Geringere Betriebskosten erhöhen die Fahrfreude. Dieser Tatsache trägt MERCEDES-SWISS-INTEGRAL Rechnung."

    Und das, obwohl der "gemeine" Schweizer Mercedes-Kunde besser situiert ist, als sein deutschen Pendant.
    Mercedes hat die geringere Garantieleistung für seine deutschen Kunden einmal mit den hohen Belastungen seiner Fahrzeuge durch die geschwindigkeitsunbegrenzten deutschen Autobahnen begründet. Dabei vermute ich als Laie, wird ein Fahrzeug durch die Berg- und Talfahrten mehr beansprucht als auf einer deutschen Autobahn. Und ansonsten sind 100.000 Kilometer 100.000 Kilometer.
    Letztendlich geht es um Wettbewerb. Die Schweizer kaufen halt gern auch mal einen Jaguar während der deutsche Mercedes-Kunde Nationalstolz besitzt, den sich Mercedes gerne bezahlen lässt;-)

  • 30.12.2012, 14:23 UhrAPO-Man

    Jeder ist sich selbst der Nächste.
    Alle wollen einen sicheren Arbeitsplatz, sechs Wochen Urlaub und schön viel Nettolohn.
    Doch nur die Wenigsten sind bereit, dafür auch entsprechend zu bezahlen, und kaufen deshalb günstigere Produkte aus dem Ausland. Siehe Textilindustrie.
    Das Paradoxum: Für die im Ausland hergestellten Autos deutscher Premiumhersteller muss der deutsche Kunde Kunde auch Premium bezahlen, damit die Konzerne/Aktionäre Premium verdienen bzw. günstigere Preise im Ausland subventionieren.
    Schauen Sie sich beispielsweise einmal die von Mercedes für seine schweizer Kunden gewährte Garantie an und vergleichen Sie diese mit der deutschen!

  • Die aktuellen Top-Themen
Expansion in Deutschland: Taxi-Dienst Uber ignoriert Gerichtsentscheid

Taxi-Dienst Uber ignoriert Gerichtsentscheid

Der private Chauffeurdienst Uber wurde per einstweiliger Verfügung das Angebot in Berlin untersagt – doch den Klägern mangelt es an Geld für die entscheidende Instanz. Der umstrittene App-Dienst reagiert mit Expansion.

Bankenverband: VÖB sieht keine Gefahr für Landesbanken bei EZB-Tests

VÖB sieht keine Gefahr für Landesbanken bei EZB-Tests

Die EZB nimmt die größten Banken der Eurozone genau unter die Lupe. Manche Beobachter sehen dabei bei einigen deutschen Landesbanken Risiken. Doch die Chefin des Bundesverbandes öffentlicher Banken bleibt gelassen.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DEUTSCHLANDS ANZEIGENPORTAL FÜR UNTERNEHMENS-VERKAUF UND UNTERNEHMENSNACHFOLGE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Verkaufsangebote Verkaufsgesuche




 

.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer