Konzerntochter
Thyssen-Krupp verkauft Tailored Blanks nach China

Der Umbau des Thyssen-Krupp-Konzerns ist mit dem Verkauf der Tochter Tailored Blanks ein Stück voran gekommen. Der Hersteller von Autoblechen geht nach China. 13 Werke und 950 Mitarbeiter gehören dazu.
  • 0

EssenDer Stahl- und Industriegüterkonzern Thyssen-Krupp hat seine Konzerntochter Tailored Blanks verkauft. Mit dem chinesischen Konkurrenten Wuhan Iron and Steel (Wisco) sei der Kaufvertrag unterzeichnet worden, teilte das Essener Unternehmen am Freitag mit.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Es brauche noch die Zustimmung von Aufsichtsgremien und Regulierungsbehörden. Der im Umbau befindliche Thyssen-Krupp-Konzern sprach von einem weiteren Schritt „bei der Optimierung des Portfolios“.

Tailored Blanks ist ein Hersteller von Autoblechen. Das Unternehmen verfügt über 13 Werke in Deutschland, Schweden, Italien, der Türkei, den USA, Mexiko und China. Mit seinen rund 950 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2010/11 rund 700 Millionen Euro Umsatz.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Konzerntochter: Thyssen-Krupp verkauft Tailored Blanks nach China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%