Kooperation mit GE
MTU Aero Engines beteiligt sich an US-Rüstungsprojekt

Der US-Mischkonzern General Electric (GE) hat den deutschen Triebwerksbauer MTU Aero Engines bei einem Rüstungsprojekt mit ins Boot genommen. Gemeinsam wird ein Militärjet-Triebwerk produziert.

HB MÜNCHEN. MTU beteilige sich als so genannter Risk- und Revenue-Sharing-Partner am Triebwerk F414 von GE, teilte MTU am Montag mit. Die Münchener übernähmen 2,5 Prozent und steuerten zu dem Kampfflugzeug-Antrieb die Hochdruckverdichtertrommel sowie zwei Deckbänder für Hoch- und Niederdruckturbine bei. Die Auslieferung soll im kommenden Jahr beginnen. Der deutsche Triebwerkshersteller erhalte zudem das Recht, an künftigen F414-Varianten mitzuwirken, hieß es.

„Wir freuen uns, in diesem attraktiven Umfeld Fuß zu fassen“, erklärte MTU-Chef Udo Stark. „Unsere Vereinbarung ist für beide Seiten vorteilhaft“, erklärte der Chef von GE-Aviation Military Engine Systems, Russ Sparks. „Das Ziel von GE ist es, dem F414 neue Anwendungen zu erschließen. Außerdem wollen wir uns stärker in Europa engagieren. Die gemeinsame Vereinbarung wird uns strategisch und langfristig nutzen“, fügte er hinzu.

Die F414 treibt MTU zufolge seit 2000 das zweistrahlige Marine-Kampfflugzeug F/A-18 Super Hornet an. Die US-Navy habe bislang 265 Maschinen erhalten, insgesamt seien 559 Flugzeuge der Modellreihe bestellt worden. „Als weitere Einsatzmöglichkeiten sind Nachfolgeversionen von Flugzeugen denkbar, die von Triebwerken der F404-Familie angetrieben werden, sowie weitere künftige Kampf- und Trainingsflugzeuge“, teilte MTU mit.

Derzeit setzt MTU auf dem militärischen Markt in den USA rund 150 Mill. Euro im Jahr um, in der Regel über Beteiligungen an zivilen Triebwerksprogrammen, die in Militärflugzeugen zum Einsatz kommen.

Die MTU-Aktie legte am Montag im frühen Handel 2 Prozent zu auf 25 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%