Kosmetikkonzern hat im ersten Quartal acht Prozent mehr verdient
Beiersdorf will auch in Deutschland Umsatz steigern

Die Beiersdorf AG hat ihre Prognose für das laufende Jahr bekräftigt. Es werde weiterhin ein bereinigtes Umsatzwachstum deutlich über der Wachstumsrate des Vorjahres erwartet.

HB HAMBURG. Der Kosmetikkonzern Beiersdorf hat im ersten Quartal operativ mit 137 Mill. Euro rund acht Prozent mehr verdient als noch im Vorjahr. Der Überschuss sei auf 88 (Vorjahr: 83) Mill. Euro gestiegen, teilte der Nivea-Hersteller am Donnerstag mit. Damit übertraf die mittlerweile vom Kaffee- und Handelskonzern Tchibo kontrollierte Gesellschaft die Prognose von Analysten leicht. Die von der Nachrichtenagentur Reuters befragten Experten hatten mit einem Ebit von 131 Mill. Euro und einem Überschuss von 82 Mill. Euro gerechnet.

Der Umsatz des im MDax gelisteten Konzerns stieg in den ersten drei Monaten währungsbereinigt um 6,5 Prozent auf 1,174 Mrd. Euro.

Auch im bislang schwierigen deutschen Markt solle im Gesamtjahr eine positive Umsatzentwicklung erzielt werden, hieß es. Im ersten Quartal sei in Deutschland 5,3 Prozent mehr umgesetzt worden als noch vor Jahresfrist. Dies sei auf die erfolgreiche Einführung zahlreicher innovativer Produkte zurückzuführen. Insgesamt sei im Bereich Consumer, der die Sparten Medical und Cosmed mit der Marke Nivea umfasst, in Europa währungsbereinigt um 4,5 Prozent auf 745 Mill. Euro angestiegen. Das Ebit stieg überproportional auf 106 Mill. Euro. Beiersdorf fasst in diesem Zwischenbericht erstmals Deutschland und die Region Europa zusammen und begründet dies mit der fortschreitenden Integration und Harmonisierung der Märkte in Europa.

Die Beiersdorf-Aktie lag zu Handelsbeginn am Donnerstag unverändert bei 92,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%