Kosmetikkonzern
L'Oreal spürt Abflauen des Luxus-Booms

Hat das rasante Wachstum bei Luxus-Artikeln ein Ende? Selbst in Asien steige die Nachfrage nicht mehr so schnell an, stellt L'Oreal nun fest. Das merkt der Kosmetikhersteller vor allem an seinen Umsatzzahlen.
  • 1

ParisDer weltgrößte Kosmetikhersteller L'Oreal verzeichnet ein Abflauen des jahrelangen Booms bei Luxus-Produkten. Auch in Asien nehme die Nachfrage nicht mehr so rasant zu wie bislang, erklärte das französische Unternehmen am Dienstag bei der Vorlage seiner Geschäftszahlen.

L'Oreal, unter anderem bekannt für Marken wie Vichy, Lancome, Cacharel und Garnier, verbuchte im vergangenen Vierteljahr einen Umsatzanstieg von knapp fünf Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Die Luxussparte legte nur noch um knapp sieben Prozent zu - nach neun Prozent im zweiten Quartal und gut zwölf Prozent zu Jahresanfang.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kosmetikkonzern: L'Oreal spürt Abflauen des Luxus-Booms"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%