Kostenschub zum Jahreswechsel
Industrie steht Strompreis-Anstieg bevor

Die deutschen Unternehmen müssen sich auf einen kräftigen Energiekostenschub zum Jahreswechsel einstellen. Neue Verträge sehen eine Preisanhebung von zehn Prozent vor.

dpa BERLIN. „Bei über 50 Prozent unserer Kunden stehen jetzt Vertragsverhandlungen an“, sagte der Geschäftsführer des Energieberatungsunternehmens NUS Consulting, Rüdiger Kornblum, der „Welt am Sonntag“. Die neuen Verträge sehen laut Kornblum Preisanhebungen von zehn Prozent vor.

Zum 31. Dezember 2003 liefen eine ganze Reihe jener Verträge mit den Energieversorgern aus, die in der Zeit deutlich sinkender Strompreise, vor allem in den Jahren 1998 bis 2000, abgeschlossen worden waren.

Schon im vergangenen Jahr lag der Anstieg der Strompreise in Deutschland nach den NUS-Statistiken bei 3,2 Prozent, schreibt die Zeitung. Für dieses Jahr werde der Preisanstieg für die Unternehmen vier bis acht Prozent erreichen. Die steigenden Preise sind für den Berater ein Beweis für den immer noch beschränkten Wettbewerb auf dem deutschen Strommarkt. Auch beim Erdgas gebe es kaum Bewegung, bei dem bislang keine Konkurrenz zu spüren sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%