Kostensenkungen
Europas Firmen feilen an neuen Strategien

Deutsche Manager wollen die Kosten stärker ins Visier nehmen. Allerdings werden die Einsparungen in den meisten Fällen keine großen Umbauten zur Folge haben. Eine exklusive Umfrage belegt: Deutschlands Unternehmen wollen bei der Expansion in diesem Jahr einen Gang zurückschalten – doch auch in der Krise wittern die Manager Chancen für Zukäufe.

DÜSSELDORF. Mit Blick auf die kaum abzuschätzende Konjunkturentwicklung im nächsten Jahr steuern die deutschen Unternehmen ihre Strategie für die kommenden zwölf Monate um. Wesentlich mehr Gewicht als im abgelaufenen Jahr wollen sie auf Kostensenkungen legen. Vor größeren Umbauarbeiten im Unternehmen schrecken die Manager aber noch zurück. Diese Trends zeigt der aktuelle Handelsblatt Business-Monitor International, eine Umfrage unter Entscheidern im Auftrag des Handelsblatts und der Unternehmensberatung Droege & Comp.

Knapp 400 Topmanager deutscher Firmen (siehe „Business-Monitor“) wurden Anfang Dezember nach ihren strategischen Schwerpunkten für 2009 befragt. International beantworteten annähernd 750 Manager aus Großbritannien, Frankreich, Italien und der Schweiz die gleichen Fragen. Durch den Vergleich der Ergebnisse mit denen aus den Umfragen früherer Jahre, zeigt sich:

In diesem Jahr werden die Unternehmen europaweit bei der Expansion einen Gang zurückschalten und stattdessen möglichst viel Liquidität aus der eigenen Organisation herausholen. Das Thema Kostensenkung gewinnt wieder deutlich an Bedeutung in den Strategien, nachdem in der Boomphase der vergangenen Jahre die Wachstumsinitiativen im Vordergrund standen.

Die Trendumkehr zeigt sich besonders bei den deutschen Unternehmen: Die befragten Entscheider räumen Kostensenkungen auf einer Skala von eins (sehr hohe Bedeutung) bis sechs (sehr geringe Bedeutung) der Wert 1,9 ein. Wachstumsmaßnahmen erreichen den Wert 2,4. Ende 2007 war das Verhältnis genau umgekehrt. Ganz ähnliche Prioritäten setzen die Entscheider in Großbritannien und der Schweiz. Die Franzosen geben Programmen zur Kostensenkung und Wachstumsinitiativen die gleiche Bedeutung.

Seite 1:

Europas Firmen feilen an neuen Strategien

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%