Kräftige Gewinnsteigerung
Gazprom übertrifft alle Erwartungen

Der russische Gas-Riese Gazprom hat seinen Nettogewinn in den ersten neun Monaten 2005 um 66 Prozent gesteigert und damit die Markterwartungen übertroffen. Der Umsatz wuchs im selben Zeitraum um 32 Prozent.

HB MOSKAU. Der staatlich kontrollierte Monopolist teilte am Montag mit, der Nettogewinn für den Zeitraum von Januar bis September belaufe sich nach IFRS-Regeln auf 223,96 Milliarden Rubel (rund 6,62 Milliarden Euro). Analysten hatten im Schnitt mit 220 Milliarden Rubel gerechnet. Der Umsatz lag mit 902,24 Milliarden Rubel ebenfalls über den Erwartungen von Analysten, die mit 887 Milliarden Rubel gerechnet hatten.

Der Konzern führte den Umsatzanstieg im Gasgeschäft sowohl auf einen höheren Absatz als auch auf die gestiegenen Preise in Europa und im Inlandsgeschäft zurück. Der Umsatz im Europa-Geschäft stieg um 35 Prozent auf 426,51 Milliarden Rubel, der Umsatz im Geschäft mit den Ländern der früheren Sowjetunion schnellte 73 Prozent auf 84,03 Milliarden Rubel in die Höhe.

Die Ergebnisse wurden nach Börsenschluss vorgelegt. Die Gazprom-Aktien hatten im Tagesverlauf an Wert eingebüßt, nachdem Morgan Stanley Capital International eine Neu-Einstufung des Unternehmens verschoben hatte. Morgan Stanley begründete dies mit mangelnden Informationen über die Gazprom-Aktien im Streubesitz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%