Kräftiger Gewinnsprung
Toyota profitiert vom Auslandsgeschäft

Das robuste Auslandsgeschäft und der schwache Yen haben das Geschäft von Toyota beflügelt. Der größte japanische Autobauer hat im ersten Quartal seines Geschäftsjahres den Gewinn um fast ein Drittel gesteigert. Trotzdem rechnet der Konzern auf Jahressicht nur mit geringen Zuwächsen.

HB TOKIO. Der Überschuss stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 32,3 Prozent auf 491,5 Milliarden Yen (3,0 Mrd Euro), teilte Toyota Motor am Freitag in Tokio mit. Dabei erreichten die Verkäufe Rekordniveau. Erstmals wurde in einem Quartal der weltgrößte Autobauer General Motors (GM) überflügelt. Der Umsatz bei Toyota stieg in dem Dreimonatsabschnitt um 15,7 Prozent auf 6,52 Billionen Yen.

Die Prognose für das Gesamtjahr 2007/08 (31. März) beließ Toyota unverändert. Es wird mit einem Anstieg des Nettogewinns um 0,4 Prozent auf 1,65 Billionen Yen gerechnet. Der Umsatz soll um 4,4 Prozent auf 25 Billionen Yen steigen. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Toyota beim Gewinn noch knapp 20 Prozent und beim Umsatz rund 14 Prozent zugelegt. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Autohersteller wegen des langsameren Wachstums in den USA und Investitionen in neue Werke aber nur mit relativ geringen Zuwächsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%