Krauss-Maffei Wegmann
Ukraine-Krise hilft Panzerbauer

In der Ukraine kehrt keine Ruhe ein und auch in Skandinavien geht die Angst vor Aggressor Russland um. Die europäische Krisenherde sorgen für eine gesteigerte Panzernachfrage beim Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann.
  • 2

BerlinDer Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann (KMW) verzeichnet wegen der Ukraine-Krise eine deutlich höhere Nachfrage nach Panzern. „In den osteuropäischen Ländern und Skandinavien ist die Nachfrage signifikant gestiegen“, sagte KMW-Chef Frank Haun am Dienstag. „Auslöser war sicher die Ukraine-Krise“. Zu Details wollte sich der Konzernchef nicht äußern. KMW baut unter anderem den Kampfpanzer Leopard 2.

Russlands Vorgehen im Konflikt mit der Ukraine sowie die russische Annexion der Halbinsel Krim hatten vor allem die Staaten Osteuropas verunsichert.

Auch in Skandinavien stieg angesichts militärischer Drohgebärden Russlands die Sorge vor einer Aggression des großen Nachbarn im Osten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Krauss-Maffei Wegmann: Ukraine-Krise hilft Panzerbauer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.


  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%