Kredite aus einem 25-Milliarden-Dollar-Fonds
Ford und Nissan erhalten Milliarden für „grüne Autos“

Für mehr "grüne Autos": Die Autohersteller Ford, Nissan und Tesla erhalten von der US-Regierung Kredite in Höhe von insgesamt acht Mrd. Dollar - zur Entwicklung und Produktion energiesparender Autos. Es sind die ersten Kredite, die aus einem 25-Milliarden-Dollar-Fonds ausgeteilt wurden, den der Kongress bereits zu Zeiten von Präsident George W. Bush gebilligt hatte.

HB WASHINGTON. Wie das Energieministerium in Washington mitteilte, geht mit 5,9 Mrd. Dollar der Löwenanteil an Ford. Der Konzern soll damit Fabriken in Illinois, Kentucky, Missouri und Ohio zur Herstellung von 13 weiteren spritsparenden Modellen umrüsten.

Nissan North America erhält 1,6 Mrd. Dollar zur Förderung der Produktion fortschrittlicher Elektroautos in seiner Fabrik in Tennessee. Das Geld soll außerdem dem Bau einer Fertigungsanlage für Batterien dienen. Der Elektroautobauer Tesla wird mit einem 465-Millionen-Dollar-Kredit unter anderem zur Produktion von Elektrofahrzeugen in Kalifornien ausgestattet.

Diese und weitere geplante Investitionen in energiesparende Autos würden sich vielfach auszahlen, erklärte Energieminister Steven Chu. Der Benzinverbrauch werde ebenso wie die Abhängigkeit der USA von ausländischem Öl gesenkt und der Schadstoffausstoß verringert. Außerdem entstünden Tausende "grüner Jobs".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%