Kreditkartensparte für 1,25 Mrd. $ gekauft
GE greift bei Dillard's zu

Die Finanzsparte von General Electric kauft für 1,25 Milliarden Dollar das Kreditkartengeschäft von Dillard's. Zudem gehen beide Unternehmen nach Angaben von Dillard's eine auf zehn Jahre angelegte strategische Allianz ein.

HB LITTLE ROCK. Dillard's erwartet, dass sich der Verkauf im Ergebnis je Aktie 2005 positiv niederschlägt. Das Einzelhandelsunternehmen will den Erlös zum Schuldenabbau, für Aktienrückkäufe und allgemeine Geschäftszwecke nutzen.

Dillard's betreibt 329 Geschäfte in 29 US-Bundesstaaten und bietet den Angaben zufolge die sechstgrößte Kundenkarte in den USA an. Wie GE Consumer Finance weiter mitteilte, übernimmt sie die rund 500 Beschäftigten der Dillard National Bank. Die Transaktion soll vor Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%