Industrie
Kreise: GM will Teil seines chinesischen Joint Ventures verkaufen

Der angeschlagene US-Automobilhersteller General Motors (GM) erwägt nach Informationen aus Kreisen den Verkauf eines Teils seines chinesischen Joint Ventures an den Partner Shanghai Automotive Industry Corp (SAIC).

HB DETROIT. GM sei in den vergangenen Wochen an SAIC herangetreten, um Anteile am 50:50-Joint-Venture an den chinesischen Partner abzugeben, berichteten die mit der Situation vertrauten Personen.

Das chinesische Joint Venture, das bislang als Vorzeigeunternehmen und eines der "Kronjuwelen" des US-Konzerns gilt, stellt PKWs der GM-Marken Buick, Cadillac und Chevrolet her. General Motors muss der US-Regierung in der nächsten Woche einen Restrukturierungsplan vorstellen, der die Überlebensfähigkeit des Unternehmens beweisen soll. GM und SAIC wollten sich zu den Spekulationen nicht äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%