Kriselnder Autobauer
Betriebsratschef sieht Opel auf gutem Weg

Die Situation des Autobauers habe sich in den vergangenen zwölf Monaten verbessert, meint Opel-Gesamtbetriebsratschef Schäfer-Klug. Durch sei Opel aber noch nicht.
  • 15

RüsselsheimDer Gesamtbetriebsratschef von Opel, Wolfgang Schäfer-Klug, sieht den Autobauer auf einem guten Weg. „Gegenüber einem Jahr zuvor hat sich die Situation dramatisch verbessert, was aber nicht heißt, dass Opel durch ist“, sagte er dem „Darmstädter Echo“ (Samstag). Das Unternehmen sei durch die neue Führung deutlich stabilisiert worden. „Das sieht man an den gestiegenen Verkaufszahlen und den geringeren Verlusten im ersten Quartal.“ Auch das Verhältnis zum US-Mutterkonzern General Motors (GM) sei konstruktiver geworden.

Unter der alten Führung sei der Zustand des Unternehmens „katastrophal“ gewesen. „Die wichtigste Veränderung ist, dass gute Leute von außen geholt wurden für das Management.“ Der neue Opel-Chef Karl-Thomas Neumann sei „einfach eine ganz andere Qualität von Manager als alle, die wir bisher von GM bekommen haben“.

Schäfer-Klug sagte, dass Opel mehr Marktanteile brauche. „Opel muss stabilisiert werden.“ Langfristig sei ein Automobilhersteller mit sechs Prozent Marktanteil in Europa nicht zukunftsfähig. „Innerhalb von zehn Jahren soll Opel zurückgeführt werden zu alter Stärke.“ Opel müsse zurück zu acht bis zehn Prozent Marktanteil in Europa und seine Verkäufe in anderen Regionen deutlich steigern.

Schäfer-Klug kritisierte den Bochumer Opel-Betriebsratschef, Rainer Einenkel: „Wie soll man einen Standort retten, wenn der Betriebsratsvorsitzende dort so hart dagegen arbeitet? Der abgelehnte Tarifvertrag war ein hervorragendes Angebot unter den derzeitigen Rahmenbedingungen und hätte den Standort erhalten.“ Bis 2015 wird das Werk in Bochum geschlossen.

Nach dem Aus des Werks ringt Opel laut der „Automobilwoche“ um den künftigen Standort für den Zafira Tourer. Wirtschaftlich sei das britische Werk Ellesmere Port die beste Lösung, politisch spreche aber vieles für das Stammwerk Rüsselsheim, sagte ein Aufsichtsrat der Zeitung. „Es gibt mehrere Alternativen für Bochum, wobei Rüsselsheim und Ellesmere Port in der engsten Wahl sind.“ Ein Opel-Sprecher wollte sich zum Thema nicht äußern, so das Blatt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kriselnder Autobauer: Betriebsratschef sieht Opel auf gutem Weg"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und nochmal...
    So wie dieser Vertrag auf der beschriebenen Seite steht genau so liegt er uns vor und nichts anderes!!!!
    Das ist ein original !!!
    Kein Anhang !!!
    Kein Zusatz !!!!
    Für die anderen Werke schon.
    Hast du irgendwelche verbindliche Zusagen betreffend Bochum gefunden???
    Nein...ist doch klar weil da keine drin sind!!!
    Diese Seite ist vertrauenswürdig !!!!
    So gute n8

  • Damit wir uns nicht falsch verstehen...ich bin kein Hasser. Mir geht das Schicksal der Werksarbeiter und Zulieferer auch sehr nahe. Das wünscht man niemandem. Nur diese Seite/Blog ist genauso vertrauenswürdig wie das, was in den Medien behauptet wird. Ich glaube kaum, dass in dem Vertrag stand "Vernichtung von Arbeitsplätzen". Ich glaube auch kaum, dass man Betriebsräte wirklich als Faktenquelle in einer solches Situation nutzen kann. Hast du den Vertrag selbst gesehen? Oder nur das übernommen, was dir der Betriebsrat erzählt hat? Im Übrigen kein Grund beleidigend oder persönlich zu werden!

  • Einem blinden kann man sehen nicht beibringen..
    Das gleiche bei Tauben oder stummen...
    Hinter dieser Seite stehen Betriebsräte...
    Dieser Vertrag wie er dort steht stand zur Abstimmung ...
    Kein Anhang ...
    Nichts verbindliches für Bochum aber das hast du ja gelesen...
    Nun einem Hasser so sag ich es mal wie dir kann man Fakten zeigen und doch bleibst du bei deinen Parolen ...ich wünsche dir das beste... Gute Arbeit ...viel Geld...und ein gesundes leben
    Gruß von Bochumer opelaner

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%