Industrie
K+S hofft auf 2005

Der Düngemittelspezialist K+S rechnet im laufenden Jahr mit einer Stagnation bei Umsatz und Ergebnis. 2005 strebt das im Nebenwerteindex MDax gelistete Unternehmen aus Kassel dann eine deutliche Ergebnisverbesserung an.

HB FRANKFURT. Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2004 würden voraussichtlich das Niveau des Vorjahres erreichen, sagte K+S-Chef Ralf Bethke in einem am Sonntag vorab veröffentlichten Interview der Tageszeitung „Die Welt“. Ab 2005 solle es dann zu einer spürbaren Ergebnisverbesserung kommen, bekräftigte er frühere Aussagen. Für das abgelaufene Geschäftsjahr will Bethke trotz eines Rückgangs beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) die Dividende von einem Euro je Aktie stabil halten. „Wir haben diese Dividende klar verdient“, sagte er.

Hohe Energie- und Personalkosten sowie der schwache Dollar haben dem K+S-Konzern, der früher als Kali und Salz AG firmierte, im vergangenen Jahr zugesetzt. „Die Abwertung des US-Dollar, der Anstieg der Logistik-Kosten, der Rohöl- und Gaspreise waren extreme Rahmenbedingungen, unter denen wir agieren mussten“, sagte Bethke. Der Umsatz werde mit gut 2,2 Milliarden Euro das Vorjahresniveau erreichen, das Ebit allerdings darunter liegen.

Nach einem Gewinnrückgang in den ersten neun Monaten hatte K+S Mitte November für 2003 einen Überschuss von 90 bis 100 (2002: 103,8) Millionen Euro prognostiziert. Das Ebit werde im Gesamtjahr ähnlich stark zurückgehen wie nach den ersten neun Monaten, wo das Minus bei 14 Prozent auf 96,6 Millionen Euro lag. Damals hatte Bethke angekündigt: „Wir erwarten, 2004 die Ertragsdelle wieder aufzuholen.“ Deutlicher aufwärts werde es dann 2005 gehen.

K+S steht nach Angaben von Freitag kurz vor der vollständigen Übernahme des Gemeinschaftsunternehmens esco (European Salt Company). Das Kasseler Unternehmen habe sich mit der belgischen Solvay auf die Übernahme deren 38-prozentigem Anteil an esco verständigt. „Ich bin optimistisch, dass wir in den nächsten Wochen ein gutes Stück voran kommen“, sagte Bethke der „Welt“. Für dieses Jahr stünden die Komplett-Übernahme von esco und Ergänzungen des Kali- und Düngemittelgeschäfts im Vordergrund.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%