Kunststoffmaschinenbau
SMS verkauft Kunststoffsparte an Finanzinvestor

Der Düsseldorfer Maschinen- und Anlagenbauer SMS hat seine Kunststoffsparte an den Finanzinvestor Triton verkauft. Doch die Rosinen hat sich SMS vor dem Verkauf herausgepickt.

HB DÜSSELDORF. Über den Kaufpreis für die Gruppen um die Battenfeld Extrusionstechnik und die Cincinnati Extrusion sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte SMS am Mittwoch mit. Der Kunststoffmaschinenbau mit sieben Standorten in Deutschland, den USA, China und Österreich erlöst den Angaben zufolge mit etwa tausend Mitarbeitern rund 200 Mill. Euro. Nur der amerikanische Anlagenbauer für Film- und Folientechnik, Battenfeld Gloucester, bleibe bei SMS.

Mit dem Verkauf setzt SMS die Konzentration auf das Kerngeschäft des metallurgischen Maschinen- und Anlagenbaus fort. 2005 verbuchte SMS mit 9200 Mitarbeitern Erlöse von 2,3 Mrd. Euro und einen Nettogewinn von 36,6 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%