Längere Startbahn in Finkenwerder
Erster Airbus A318 übergeben

Doppelter Grund zur Freude beim Flugzeughersteller Airbus: Der erste Airbus A318, der kleinste der A320-Familie, ist am Dienstag in Hamburg an die US-Fluggesellschaft Frontier Airlines übergeben worden. Der 31,4 Meter lange A318 bietet in der Normalversion 107 Passagieren Platz. Am gleichen Tag beschloss der CDU geführte Senat der Hansestadt, 56 Mill. € für die Verlängerung der Startbahn am Airbus-Werk um 589 auf 3272 Meter bereitzustellen.

HB/dpa HAMBURG. Sie wird notwendig, damit eine Frachtversion des Großraum-Airbus A380 landen kann. Die Verlängerung der Startbahn ist umstritten, weil sie in traditionelles Obstbau- und Wohngebiet hineinreicht.

Der A318 sollte schon im Vorjahr in den Liniendienst gehen, doch verzögerte sich der Start wegen Problemen mit dem US- Triebwerkshersteller Pratt & Whitney. Nachdem das beim A318-Erstflug im Januar 2002 eingesetzte Triebwerk PW-6000 nicht die zugesagten Leistungen erbrachte, musste Airbus sein Programm umstellen und die Fertigung des A318-Modells mit CFM-56 Triebwerken vorziehen. Weil sich das PW6000-Programm verzögert, wurden Käufe annulliert. Von 134 ursprünglich bestellten A318 blieben 84. Der Rückgang ist aber auch auf die allgemeine Luftfahrtkrise mit zurückzuführen.

Frontier (Denver/Colorado) blieb Airbus treu: „Wir haben jetzt mehr Airbus- als Boeing-Flugzeuge in unserer Flotte“, sagte Vorstandschef Jeff Potter. Der Einsatz von zwei verschieden Modellen aus der Airbus A320-Familie bringt nach seinen Angaben für Frontier Zeit- und Kostenersparnisse. Frontier hat 19 Exemplare des A319 im Einsatz. Nach jüngsten Angaben hat die Gesellschaft fünf A318 für 114 Passagiere bestellt. Sie kosten pro Exemplar knapp 50 Mill. US- Dollar. Zwei weitere der zweistrahligen Flugzeuge werden geleast.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%