Landmaschinen-Konzern Deere fährt starkes Gewinnplus ein

Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/2007 hat der weltgrößte Landmaschinenhersteller Deere & Company einen Rekordgewinn verbucht. Das ist insbesondere der starken globalen Nachfrage zu verdanken.

HB MOLINE. Der Landmaschinenverkauf profitierte von der guten Entwicklung der Agrarmärkte und wurde auch von dem starken Zuwachs bei erneuerbaren Energieträgern gestützt. Deere expandierte im Ausland viel stärker als im heimischen Markt. Bei Bau- und Forstwirtschaftsmaschinen gab es wegen der Baumarktprobleme in den USA und Kanada einen starken Rückschlag.

Deere verdiente in dem am 31. Juli beendeten Dreimonatsabschnitt 537,2 Mill. Dollar (398 Mio Euro) oder 23 Prozent mehr als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Dies hat Deere mit Sitz in Moline (US- Bundesstaat Illinois) am Mittwoch mitgeteilt. Der Gewinn je Aktie legte auf 2,37 (Vorjahresvergleichszeit: 1,85) Dollar zu. Der Quartalsumsatz erhöhte sich um sechs Prozent auf 6,6 Mrd. Dollar.

Deere setzte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 17,9 (17,0) Mrd. Dollar um. Der Gewinn fiel um ein Prozent auf 1,4 Mrd. Dollar. Der Gewinn pro Aktie betrug 6,12 (5,96) Dollar. Deere erwartet für das Schlussquartal einen Anstieg des Maschinenverkaufs von 16 Prozent und geht von einer Zuwachsrate von sieben Prozent für das Gesamtjahr aus. Der Jahresgewinn dürfte 1,7 Mrd. Dollar erreichen. Die Deere-Aktien legten um 6,16 Prozent auf 124,31 Dollar zu.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%