Langstahlprodukte
Arcelor will Tochter Ugitech verkaufen

HB LUXEMBURG. Der Luxemburger Stahlkonzern Arcelor hat mit dem Düsseldorfer Stahlunternehmen Schmolz+Bickenbach exklusive Verhandlungen über den Verkauf seiner französischen Tochter Ugitech vereinbart. Das teilte Arcelor am Freitag in Luxemburg mit.

Schmolz+Bickenbach wolle Ugitech mit seinen Töchtern Edelstahl Witten-Krefeld GmbH (EWK) und Edelstahlwerke Südwestfalen GmbH (EWS) zusammenführen. Das würde die Schaffung eines weltweitführenden Unternehmens im Bereich rostfreier Langstahlprodukte ermöglichen.

Ugitech ist auf die Herstellung rostfreien Stahls spezialisiert und setzte im vergangenen Jahr 630 Millionen Euro um. Das Unternehmen aus Savoie beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter. Schmolz+Bickenbach beschäftigt 8500 Mitarbeiter und erzielte 2005 einen Umsatz von mehr als drei Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%