Langstrecken-Airbus
A350 in der Warteschleife

Die Bestellungen sind da, aber der Lieferant kommt nicht in die Gänge. Mit der Absicht der chinesischen Regierung, 20 Maschinen vom Typ „A350 XWB“ zu bestellen, wächst der Druck auf den Airbus-Mutterkonzern. EADS muss sich neu organisieren.

MÜNCHEN/PARIS. Die chinesische Regierung will 20 Airbus-Maschinen vom Typ „A350 XWB“ bestellen. Der Druck auf den Airbus-Mutterkonzern EADS wächst, das Milliardenprojekt auf den Weg zu bringen. „Die Entscheidung fällt in den kommenden Wochen“, sagte ein EADS-Sprecher.

Für Airbus ist das Projekt von entscheidender Bedeutung. Die erste Version des Langstreckenflugzeugs mit einer Kapazität von bis zu 370 Sitzen musste Airbus im Frühjahr zurückziehen. Schlüsselkunden wie Singapore Airlines hatten den Entwurf als nicht konkurrenzfähig abgelehnt. Im Juli kündigte der mittlerweile zurückgetretene Airbus-Chef Christian Streiff eine Neuauflage des Flugzeuges an. Airbus fügte den Zusatz XWB „extended wide Body“ an, um auf das von den Fluggesellschaften geforderte größere Raumangebot in der Kabine hinzuweisen.

EADS wollte den Neuentwurf bereits im Oktober genehmigen, doch die Krise um die verspätete Auslieferung des Riesenairbus A380 stellte auch das Projekt A350 in Frage. „Es müssen erst die technischen und finanziellen Ressourcen geklärt werden“, heißt es bei EADS. Eine Neukonstruktion dürfte nach Expertenschätzungen insgesamt neun Milliarden Euro kosten.

Es geht um einen für Airbus entscheidenden Markt: Denn während vom Riesenairbus A380 und dem Jumbo-Nachfolger 747/8 nur einige hundert Maschinen abgesetzt werden dürften, lockt in der Klasse darunter ein großer Markt: Boeing und Airbus gehen davon aus, das bis 2020 an die 3 300 Maschinen verkauft werden könnten. Boeing hat für seine 787 über 400 Bestellungen; 2008 soll die Maschine erstmals abheben.

Seite 1:

A350 in der Warteschleife

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%