Lastwagenhersteller
Volvos Rekordquartal enttäuscht Analysten

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Volvo hat dass vergangene Jahr bei Gewinn und Umsatz mit einem Rekordquartal abgeschlossen. Trotzdem konnte der weltweit zweitgrößte Produzent von Lastwagen nach Daimler die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen.

HB STOCKHOLM/GÖTEBORG. Der Lastwagenhersteller hat im vierten Quartal operativ weniger verdient als erwartet. Der schwedische Konzern rechnet aber weiterhin damit, im laufenden Jahr auf seinem wichtigsten Markt Europa fünf bis zehn Prozent zu wachsen.

Vor Steuern verdiente Volvo nach Angaben vom Mittwoch im abgelaufenen Vierteljahr 5,61 Mrd. Schwedische Kronen (etwa 593 Mill. Euro) nach 5,23 Mrd. Kronen vor einem Jahr. Analysten hatten allerdings im Schnitt mit 6,08 Mrd. Kronen gerechnet. Den Umsatz bezifferte Volvo mit 84,6 Mrd. Kronen, was die Markterwartungen übertraf und gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung von 25 Prozent bedeutet.

Der Reingewinn im vierten Quartal stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um elf Prozent auf 4,1 Mrd. Kronen (434 Mill. Euro). Im gesamten Jahr sank allerdings der Nettogewinn um acht Prozent auf 15 Mrd. Kronen.

Am Vortag hatte der deutsche Konkurrent MAN Rekordzahlen für das vergangene Jahr gemeldet. Volvo -Konzernchef Leif Johansson erklärte, dass sein Unternehmen für 2008 ein anhaltend starkes Wachstum erwarte. Volvo verkaufte im vergangenen Jahr 236 356 Lkw und damit sieben Prozent mehr als 2006. Der Jahresumsatz stieg um zehn Prozent auf 285 Mrd. Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%