Lateinamerika: Venezuela melkt Ölmultis

Lateinamerika
Venezuela melkt Ölmultis

Lateinamerikas Regierungen wollen stärker von der Ölförderung profitieren. Nachdem Venezuela internationale Unternehmen in Kooperationen mit seinem Staatskonzern drängt, möchte nun auch Bolivien seine Ölquellen nationalisieren.

DÜSSELDORF. In Lateinamerika müssen sich die Ölkonzerne auf härtere Zeiten einstellen: Nachdem in Venezuela die Regierung nun internationale Konzerne wie Royal Dutch Shell, BP und Total in Gemeinschaftsunternehmen mit dem Staatskonzern Petróleos de Venezuela (PDV) drängt, deutet sich auch in Bolivien unter der neuen Regierung unter Evo Morales eine Nationalisierung der Ölquellen an. Die Ölfirmen würden „Partner und nicht Eigentümer“ sein, erklärte Morales auf einer Reise in Südafrika.

Dabei wird Südamerika für die Weltölversorgung immer wichtiger. Der Anteil der aktuellen Produktion liegt bei gut neun Prozent. In Zeiten steigender Nachfrage vor allem aus Asien schaffen es viele große Förderländer auf dem Kontinent, ihre Pumpleistung zu erhöhen (siehe Grafik).

In Venezuela hatte die Regierung von Präsident Hugo Chávez bereits 2001 die bestehenden Gesetzesgrundlagen für die Ölfirmen geändert und setzt die neuen Konditionen nun durch. Demnach können ausländische Konzerne Ölquellen nur noch als Partner eines Joint Ventures ausbeuten, in dem der staatliche Förderer PDV die Mehrheit hält. Betroffen sind 32 Felder, die mehr als 15 Prozent der venezolanischen Förderung ausmachen. Hinzu kommen Steuernachforderungen in der Höhe von fast 900 Mill. Dollar. Derzeit laufen die Verhandlungen mit den Unternehmen. Sprecher der großen europäischen Konzerne Shell, Total und BP wollten sich zu den Gesprächen nicht äußern.

Venezuela ist das drittgrößte Opec-Land und derzeit der zweitgrößte Öl-Förderer in Südamerika. Nach einer Berechnung des Branchendienstes Energy Intelligence, der sowohl das Produktionsvolumen als auch finanzielle Kriterien zu Grunde liegen, zählt PDV heute zu den Top drei der Branche – hinter dem saudischen Staatskonzern Saudi Aramco und Exxon-Mobil.

Seite 1:

Venezuela melkt Ölmultis

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%