Leichtes Umsatzplus
Sennheiser stärkt Marktposition

Der Mikrofon- und Kopfhörerhersteller Sennheiser hat sein Geschäft 2002 nur leicht gesteigert, seine Marktposition in Deutschland und den USA aber stark ausgebaut. Insgesamt stieg der Umsatz um knapp 1 % auf 229 Mill. €, sagte Geschäftsführer Rolf Meyer am Dienstag in Wennebostel bei Hannover.

HB/dpa WENNEBOSTEL. Der Jahresüberschuss des Familienunternehmens fiel von 11,9 auf 10,2 Mill. €. Grund sei eine höhere Rückstellung für die Altersversorgung.

Ein Ausblick auf 2003 sei schwierig, Sennheiser werde aber auch in diesem Jahr weiter zulegen. Zum Start des Jahres liege Sennheiser im Vergleich zum Vorjahr im Plus. Klare positive Signale gebe es aber nur auf dem US-Markt.

Grund für das geringe Umsatzwachstum sei der zum Jahresende gegenüber dem Euro stark gefallene Dollar gewesen, zumal das Unternehmen einen Auslandsanteil von 81 % hat. Meyer sagte: „Zwischen 15. und 31. Dezember sind bei uns wegen des Kursverfalls rund acht Mill. € verschwunden.“ Den Dollarkurs von Beginn 2002 zu Grunde gelegt, wäre Sennheiser um 7 % gewachsen. Entlastend bei den schwankenden Wechselkursen wirke sich die Produktion in den USA aus.

In Deutschland stieg der Umsatz bei leicht rückläufigem Markt um 4,5 % auf 42,9 Mill. €. Besonders bei Konsumartikeln, deren Markt insgesamt um 8 % sank, legte Sennheiser um 7 % zu. Auf Euro-Basis ging der Umsatz in den USA zwar um 1 % auf 66,3 Mill. € zurück. Auf Dollar-Basis stieg er dort um 18 %. „Damit haben wir bei leicht rückläufigem Markt entscheidende Marktanteile gewonnen“, sagte Meyer.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit um 5,4 % auf 1 500, 900 davon arbeiten in Deutschland. Mittelfristig werde die Zahl hier zu Lande stabil bleiben, im Ausland aber wachsen. Sennheiser ist nach wie vor in der Hand der gleichnamigen Gründerfamilie. Wichtigstes Produkt sind drahtlose Mikrofone für die Musikindustrie mit 71,7 Mill. € Umsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%