Leipziger Verkehrsbetriebe setzen auf Eigenbau
Billige Straßenbahn soll leere Kassen schonen

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sind unter die Straßenbahn-Konstrukteure gegangen. Sie haben im Eigenbau eine robuste, einfache und damit gegenüber den Industrieprodukten billige Tram gebaut.

LEIPZIG. Gemeinsam mit der Verkehrstechnik- Tochter der Siemens AG sollte der „Leoliner“ in Serie gefertigt werden – für den Eigenbedarf und für den Export. Doch daraus wurde vorerst nichts. Während die Leipziger Arbeitsplätze am Ort schaffen wollten, hätte Siemens Transportation Systems (TS) seinen Standort Prag als Fertigungsstätte bevorzugt. Das brachte die Partner auseinander.

LVB-Chef Wilhelm Georg Hanns kann die Enttäuschung nicht verbergen: „Wir haben mit Siemens sehr gut zusammengearbeitet, und wir wollten diesen Partner mit dem weltweiten Vertriebsnetz, wenn irgend möglich, behalten – allerdings nicht um den Preis von verlorenen hiesigen Arbeitsplätzen.“ Den Leoliner in Tschechien zu bauen, war für die LVB deshalb nicht akzeptabel.

Siemens TS, derzeit schwer gebeutelt durch Konstruktionsfehler bei den Aluminium-Wagenkästen seiner „Combino“-Trams, wollte sich offiziell nicht äußern. In Unternehmenskreisen hieß es dazu, das technische Konzept des Leoliners passe einfach nicht zu den High-Tech-Produkten des Konzerns.

„Ich glaube, die höhere Führungsschicht von Siemens hat gar nichts vom Leoliner mitbekommen“, ärgert sich Hanns. Und legt nach: „Erst hat man uns – dem Mittelständler – nicht zugetraut, den Leoliner auf die Räder zu stellen und dann wollte man die Entwicklung ins Ausland verkaufen – ins Ausland, das nur auf dem Papier billiger ist, volkswirtschaftlich dagegen nie.“

Bei der LVB-Tochter Leipziger Fahrzeugservice-Betrieb GmbH (LFB), an der Siemens zu 50 Prozent beteiligt ist, war Anfang 2003 die Idee zur Billig-Tram entstanden. In nur zwei Monaten wurden die Konstruktionszeichnungen erstellt – für einen Straßenbahntyp, der robust sein und mit engen Kurvenradien und abgenutzten Schienen zurecht kommen sollte.

Seite 1:

Billige Straßenbahn soll leere Kassen schonen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%