Linde
Industriegasekonzern macht weniger Gewinn

Der Industriegaskonzern Linde hat zu Jahresbeginn weniger Umsatz und Gewinn gemacht. Im ersten Quartal sank das operative Ergebnis um 1,9 Prozent. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten.

Beim Industriegaskonzern Linde sind zu Jahresbeginn Umsatz und Gewinn zurückgegangen. Im ersten Quartal sanken die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent auf 4,262 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Freitag in München mitteilte. Das operative Ergebnis gab um 1,9 Prozent nach auf 991 Millionen Euro.

Damit lag Linde über den Erwartungen der Analysten, die im Schnitt mit 977 Millionen Euro Betriebsgewinn gerechnet hatten.

Der Konzern begründete den Rückgang mit negativen Währungseffekten und dem schwächeren Geschäft in der Industriesparte. Währungsbereinigt fiel der Umsatz demnach um 0,3 Prozent, das operative Ergebnis stieg leicht um 0,6 Prozent.

„Wir sind stabil in das neue Geschäftsjahr gestartet und liegen damit im Rahmen unserer Prognose“, sagte Vorstandschef Wolfgang Büchele. Linde will im Gesamtjahr Umsatz und Ergebnis um vier Prozent steigern, weist aber darauf hin, dass es auch einen Rückgang von bis zu drei Prozent geben könnte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%