Lithium-Ionen-Batterien
Continental will technischen Sprung wagen

Der Autozulieferer Continental will im kommenden Jahr als erster Hersteller weltweit mit der Serienfertigung von Lithium-Ionen-Batterien für Autos beginnen. Das sagte Konzernchef Manfred Wennemer der Zeitschrift "auto motor und sport" laut Vorabmeldung.

HB FRANKFURT. "Das werden zwar keine hunderttausende Einheiten im Jahr, aber sicher einige tausend", sagte Wennemer. Lithium-Ionen-Batterien, wie sie etwa in Handys eingesetzt werden, sind für Hybrid-Antriebe und geplante Elektrofahrzeuge interessant, da sie im Vergleich zu herkömmlichen Nickel-Metallhybrid-Batterien eine höhere Energiedichte und damit Reichweite haben. Sie sind leichter und kleiner als herkömmliche Batterien. Allerdings gibt es auch die Sorge, dass die Batterien überhitzen und explodieren könnten. Bisher wurde der Serien-Einsatz eher für das kommende Jahrzehnt angekündigt.

Die Conti -Batterie sei sicher und robust genug für den Einsatz im Auto, betonte Wennemer. "Mit der Batterie haben wir Crash-Tests gemacht und sogar Nägel durchgeschlagen." Wennemer wollte sich nicht dazu äußern, welcher Hersteller die Batterie einsetzen werde. "auto motor und sport" schreibt allerdings, bekannt sei, dass General Motors Continental beauftragt habe, Lithium-Ionen-Batterien für das elektrische Antriebssystem E-Flex zu entwickeln, das unter anderem bei Chevrolet und Opel eingesetzt werden soll. Allerdings sprach auch GM immer von einem Serienstart Anfang des nächsten Jahrzehnts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%