Liverpool für Arvato kein Neuland
Bertelsmann-Tochter greift auf britischem Druckmarkt an

Bertelsmann nimmt den Druckmarkt in Großbritannien ins Visier: Arvato wird am Standort Liverpool für knapp 165 Mill. Euro eine neue Tiefdruckanlage bauen. Das erfuhr das Handelsblatt aus Branchenkreisen. Es wird die bislang größte Investionen in der Geschichte des Unternehmens sein.

DÜSSELDORF. Die Druck- und Logistiktochter von Europas größtem Medienkonzern will die Anlage in zwei Jahren mit einer jährlichen Kapazität von bis zu 170 000 Tonnen einsatzbereit machen, hieß es weiter. Ein Arvato- Sprecher sagte lediglich: „Wir sind zurzeit in Verhandlungen mit allen Seiten. Die Verhandlungen laufen ausgezeichnet, doch es gibt noch verschiedene Punkte abzuarbeiten.“

Bisher war der 100 Mill. Euro teure Neubau einer Tiefdruckerei in Norditalien, die im Frühjahr 2005 starten soll, die größte Investition der Firmengeschichte.

Liverpool ist für Arvato kein Neuland. Bereits seit vier Jahren betreibt der Mediendienstleister dort ein Call-Center mit 800 Mitarbeitern. Mit der Investition in der Hafenstadt will Arvato, bisher schon größter Tiefdrucker in Europa, den britischen Markt aufrollen. Bereits vor Wochen sagte Arvato-Vorstandsmitglied Stephan Krauss zum britischen Markt: „Es gibt eine deutliche Unterversorgung im Tiefdruckbereich.“

Der britische Markt besitzt eine Kapazität von 900 000 Tonnen. Davon entfallen bisher jeweils rund ein Drittel auf Marktführer Polestar, auf eine Vielzahl von Offset-Druckereien und auf eine Reihe europäischer Druckunternehmen vor allem aus Frankreich.

Der englische Druckkonzern Polestar gehört pikanterweise dem Londoner Wagniskapitalgeber Investcorp. Die Interessen der Private-Equity- Firma nimmt Investcorp-Manager Thomas Middelhoff – bis Sommer 2002 Bertelsmann-Chef – als Aufsichtsratsvorsitzender wahr. Polestar ist auf den Bertelsmann-Angriff vorbereitet. Im nächsten Jahr geht eine hochmoderne Tiefdruckerei im mittelenglischen Sheffield in Betrieb. Polestar erwirtschaftete mit 5 500 Mitarbeitern bei einem Umsatz von 732 Mill. Euro zuletzt einen Gewinn (Ebitda) von 117 Mill. Euro.

Seite 1:

Bertelsmann-Tochter greift auf britischem Druckmarkt an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%