Lizenzvereinbarung mit Charmant
Puma steigt ins Brillengeschäft ein

Der Sportartikelhersteller Puma bringt nun auch Brillen auf den Markt. Die erste Brillenkollektion werde im Herbst vorgestellt und bis Ende dieses Jahres eingeführt, teilte das Unternehmen am Dienstag in Herzogenaurach mit.

HB MÜNCHEN. Mit dem japanischen Brillenhersteller Charmant sei ein mehrere Jahre laufender Lizenzvertrag geschlossen worden, teilte das Unternehmen weiter mit. „Brillen und Sonnenbrillen stellen eine konsequente Erweiterung der Marke dar“, begründete Puma-Chef Jochen Zeitz den Schritt. Für dieses Geschäft sei aber ein spezielles Know-How und eine weltweite Infrastruktur nötig, und darüber verfüge Charmant. Das japanische Unternehmen habe Erfahrung im Lizenzgeschäft etwa auch mit den Marken Boss, Elle oder Esprit.

Eine erste Brillenkollektion der Marke Puma soll im Herbst vorgestellt und ab Jahresende verkauft werden. Der Vertrieb von Charmant umfasst nach den Angaben 100 Länder. Zudem arbeiten die beiden Partner auch mit dem weltgrößten Brillenhersteller Luxottica zusammen, der den Vertrieb in den USA übernehmen soll. Welche Erlöse sich Puma aus dem Geschäft erwartet, teilte das Unternehmen nicht mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%