Lkw-Bauer Foton
Daimler kommt in China nicht zum Zuge

Der Einstieg des Lkw-Bauers Daimler in den wachstumsstarken chinesischen Markt verzögert sich weiter. Eine vor einem Jahr vereinbarte Beteiligung von Daimler an dem Lkw-Hersteller Beiqi Foton wurde mangels Genehmigung durch die Behörden abgesagt.

HB STUTTGART/SHANGHAI. Das teilte Foton am Montag in Shanghai mit. Mit Daimler würden nun mittelfristig andere Formen der Zusammenarbeit geprüft – etwa die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens .

Daimler und Beiqi Foton hatten Ende November vergangenen Jahres vereinbart, dass der Stuttgarter Konzern 24 Prozent an Foton erwirbt. Als Kaufpreis für knapp 300 Mill. Aktien waren je 2,75 Yuan vereinbart worden. Seitdem hat sich der Aktienkurs von Beiqi Foton rund vervierfacht. Statt an Daimler werden nun kleinere Aktienpakete an bis zu zehn institutionelle Investoren verkauft. Die staatliche Muttergesellschaft von Beiqi Foton, Beijing Automotive Industry Holding, wird ebenfalls ein größeres Paket erwerben.

Damit muss Daimler wieder einen neuen Weg einschlagen, um in China bei Lkw mitspielen zu können. Ursprünglich hatte der Stuttgarter Konzern ein Gemeinschaftsunternehmen mit Beiqi Foton geplant. Dieser Plan hatte sich zerschlagen, weil Daimler damals schon die maximal erlaubten zwei Gemeinschaftsunternehmen zur Produktion von Lieferwagen und Minivans sowie von Bussen in China unterhielt. Aus dem Bus-Gemeinschaftsunternehmen hat sich Daimler inzwischen zurückgezogen. Damit ist der Weg für ein Gemeinschaftsunternehmen bei Lkw mit Beiqi Foton wieder frei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%