Lkw-Bauer
Volvo macht Fortschritt bei Sparprogramm

Der Lkw-Hersteller Volvo hat mit seinem Ergebnis die Markterwartungen verfehlt. Vor allem Umbau- und Abfindungskosten belasteten die Bilanz im zweiten Quartal. Immerhin: Beim Sparprogramm kommt das Unternehmen voran.
  • 0

GöteborgDer Lkw-Bauer Volvo macht bei seinem Sparprogramm Fortschritte. Bis zur Jahresmitte hätten 1200 Berater und Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, teilten die Schweden am Freitag mit. Weitere 500 würden bis Ende September ausscheiden. Allerdings belasteten Umbau- und Abfindungskosten von 762 Millionen Kronen (82,4 Millionen Euro) die Bilanz im zweiten Quartal: Vor Zinsen und Steuern konnte Volvo nur zulegen, weil die Schweden unter anderem aus einem Grundstücksverkauf eine Milliarde Kronen Gewinn gezogen hatten.

Der operative Gewinn vor Restrukturierungskosten stieg im zweiten Quartal auf 4,3 (Vorjahreszeitraum: 3,3) Milliarden Schwedische Kronen, wie der Konkurrent von Daimler, Volkswagen und MAN am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Branchenexperten hatten jedoch im Schnitt mit fünf Milliarden Kronen gerechnet.

Das Management erklärte, die Erholung auf dem europäischen Markt habe später eingesetzt als erwartet. Dies habe zu Überkapazitäten in der Produktion geführt.

Bis Ende 2015 will Volvo seine Kosten durch den Konzernumbau und die Stellenstreichungen um neun Milliarden Kronen drücken. Erste Erfolge sieht Unternehmenschef Olof Persson bereits. Volvos Pkw-Geschäft gehört seit 2010 zu dem chinesischen Konglomerat Zhejiang Geely und hat mit dem Lkw-Bauer nichts mehr zu tun.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lkw-Bauer: Volvo macht Fortschritt bei Sparprogramm"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%