Luftfahrt
Airbus rechnet mit weniger Bestellungen

Die Nachfrage nach neuen Passagierflugzeugen wird in diesem Jahr voraussichtlich deutlich abflauen. Das sagte Airbus-Vertriebschef John Leahy auf der Flugschau in Singapur. Airbus-Konkurrent Boeing will dennoch seinen Marktanteil ausbauen – auf Airbus-Kosten.

HB SINGAPUR. Nach einem Rekordjahr 2005 mit mehr als 1 000 Bestellungen erwartet Airbus, dass jetzt deutlich weniger Flugzeuge bestellt und ausgeliefert werden. Airbus und Konkurrent Boeing könnten wohl nur noch mit 800 Bestellungen rechnen, sagte Leahy auf der Luftfahrtmesse Asian Aerospace in Singapur. Airbus und Boeing verbuchten im vergangenen Jahr die Rekordzahl von 2 057 Netto-Bestellungen.

Insgesamt geht Airbus in seiner globalen Marktvorhersage davon aus, dass im Zeitraum von 2004 bis 2024 insgesamt 17 300 neue Flugzeuge ausgeliefert werden. Boeing erwartet in seiner Studie im vergleichbaren Zeitraum einen Bedarf von rund 25 700 Flugzeugen. Beide Hersteller untersuchen jeweils den Gesamtmarkt und nicht nur das Volumen für die eigene Produktpalette.

Die größte Nachfrage erwarten die Hersteller von asiatischen Fluglinien. Asien werde weiter sehr stark bleiben“, sagte Leahy.

Boeing will seinen Marktanteil trotz sinkender Nachfrage ausbauen. „Wir haben weniger Familienmitglieder - diese bieten aber mehr Möglichkeiten“, sagte Boeing-Entwicklungsdirektor Dan Mooney am Mittwoch auf der Asian Aerospace. Kernstück der Produktpalette sind die Boeing 777- und 787 Baureihen mit ihren jeweils unterschiedlich großen Versionen. Damit will Boeing den Markt für Flugzeuge mit Platz für 200 bis 400 Passagiere abdecken. Die neue 787 soll 2008 in den Linienbetrieb gehen.

Airbus setzt langfristig auf einen Marktanteil zwischen 40 und 60 Prozent. Unternehmenschef Gustav Humbert warnte davor, sich nur an Marktanteilen zu orientieren.„Ein Prozent mehr Profitabilität ist wichtiger, als ein Prozent mehr Marktanteil.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%