Luftfahrtbranche wird deutlich wachsen
Thales sieht sich als deutsches Unternehmen

Auf eine Milliarde Euro will der in Frankreich beheimatete internationale Luftfahrt- und Rüstungskonzern Thales seinen Deutschland-Umsatz verdoppeln.

HB BERLIN. Klaus Rettig, Verantwortlicher von Thales Deutschland, wollte am Montag jedoch keine Angaben zum Zeitplan machen. „Aber das ist eine sehr ambitionierte Zielsetzung“, sagte er. Da der Marktführer EADS derzeit etwa 70 Prozent der deutschen Verteidigungsaufträge bekomme und Thales bei rund zehn Prozent liege, hoffe man, den eigenen Marktanteil zu Lasten von EADS steigern zu können.

Vom Thales-Gesamtumsatz in Höhe von 19,6 Milliarden Euro entfielen im vergangenen Jahr nur 500 Millionen auf Deutschland, wo 3 800 Beschäftigte an 16 Standorten tätig sind. „Wir wollen zu den wichtigsten Auftragnehmern der Bundeswehr gehören“, sagte Rettig. „Und wir wollen auch als nationales Unternehmen gesehen werden.“

Eine Reihe deutscher Aktivitäten sei nicht nur auf dem deutschen Markt, sondern auch international höchst wettbewerbsfähig. So entwickelt Diehl Avionik Systeme (Überlingen), an der Thales zu 49 Prozent beteiligt ist, unter anderem zentrale Komponenten für das Cockpit des Riesen-Airbus A380. Die Maschine für rund 550 Passagiere soll im kommenden Jahr erstmals abheben. Thales hofft auch auf ähnliche Aufträge für den Militär-Airbus A400M.

Dominique Pons, Thales-Vizepräsident für Marketing und Strategie, sagte, der geringe Kurs des US-Dollar sei weiterhin für die gesamte europäische Luftfahrtbranche ein Problem: „Das ist keine günstige Ausgangslage.“ Dennoch rechne er in den kommenden Jahren angesichts des wieder anziehenden Geschäfts in Südostasien mit jährlichen Wachstumsraten zwischen vier und fünf Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%