Lufthansa
Super-Airbus kommt später

Die Auslieferung des ersten Airbus A380 an die Lufthansa verzögert sich erneut. Die Maschine werde nun im Laufe des kommenden Sommers erwartet, sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty am Montag. Bisher war mit einer Auslieferung im Frühjahr gerechnet worden.
  • 0

HB FRANKFURT. Lufthansa hat insgesamt 15 Großraumjets mit jeweils 550 Plätzen bestellt. Die erste Maschine befindet sich derzeit in Hamburg-Finkenwerder, wo der Innenausbau stattfindet. Weitere A380 der Lufthansa sind im französischen Toulouse in der Endmontage.

Nach der Auslieferung der ersten Maschine an Lufthansa stehen laut Unternehmen zunächst noch Trainingsflüge und kleinere Restarbeiten an dem Flugzeug an. Dies wird etwa drei bis fünf Wochen dauern. Der Linienverkehr soll aufgenommen werden, wenn mindestens zwei Maschinen einsatzbereit sind. Die Auslieferung der zweiten und weiterer Maschinen soll den Plänen zufolge in dichter Folge geschehen.


Kommentare zu " Lufthansa: Super-Airbus kommt später"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%