Magazinbericht
Eon will drei wichtige Standorte schließen

Der Energieriese Eon will nach Informationen des „Spiegel“ drei wichtige Standorte schließen. Von einem entsprechenden Beschluss des Vorstandes seien mehrere hundert Arbeitsplätze betroffen.
  • 0

HamburgDer Konzern plant dem Spiegel-Bericht zufolge, den Sitz der Eon-Energiesparte in München, die Kraftwerk-Tochter in Hannover und die Gastochter Eon Ruhrgas aufzugeben. Weiterhin benötigte Geschäftsbereiche sollen demnach in die Konzernzentrale in Düsseldorf übertragen werden. Ähnliches sei zudem bei ausländischen Eon-Töchtern geplant.

Laut „Spiegel“ plant der Vorstand auch, Eon von einer deutschen Aktiengesellschaft (AG) in eine europäische Aktiengesellschaft (SE) umzuwandeln, bei der Arbeitnehmer weniger Einfluss erhalten sollen. Der Aufsichtsrat hat den Plänen dem Bericht zufolge noch nicht zugestimmt, geplant sei allerdings eine Klausursitzung des Gremiums in den nächsten Tagen.

Eon hatte im November angekündigt, bis Ende 2013 Unternehmensanteile im Gesamtwert von 15 Milliarden Euro verkaufen zu wollen, um seine Schulden abzubauen und Spielraum für Investitionen zu haben. Bislang verkaufte Eon unter anderem seine Stromnetze in Großbritannien und Italien. Laut „Spiegel“ wollte sich Eon zu den neuen Plänen nicht äußern. Am Sonntag war der Konzern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Magazinbericht: Eon will drei wichtige Standorte schließen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%