Marijn Dekkers
Neuer Bayer-Chef will einkaufen gehen

Am Freitag wird Marijn Dekkers sein Amt als neuer Bayer-Chef antreten. Vorab hat der Niederländer nun wissen lassen, was er vorhat: So will Dekkers auf Einkaufstour gehen und traut sich dabei auch Mega-Übernahmen zu. An den drei Konzernsäulen will er festhalten, allerdings stehen einige Geschäftsbereiche zur Disposition.
  • 0

HB KÖLN. Der neue Bayer-Chef Marijn Dekkers will auf Einkaufstour gehen und traut sich dabei auch Mega-Übernahmen zu. Selbst Zukäufe in der Größenordnung des Schering-Konzerns, den Bayer 2006 für 17 Mrd. Euro schluckte, seien finanzierbar, sagte Dekkers am Montagabend in Köln.

Dabei strebt der Niederländer wie sein Vorgänger Werner Wenning, den er am Freitag offiziell als Bayer-Chef ablösen wird, die Übernahme attraktiver Firmen an, "vor allem bei Bayer HealthCare und im Bioscience-Geschäft".

Durch die anvisierten Zukäufe im Gesundheits- und Saatgutgeschäft will Dekkers vor allem die Position des Chemie- und Pharmakonzerns in Asien ausbauen. "Ich möchte unseren Anteil in den Schwellenländern signifikant vergrößern", sagte der Manager, der in den vergangenen neun Monaten Bayer-Standorte in der ganzen Welt besucht hat.

Auch in der Kunststoffsparte MaterialScience, die zuletzt besonders von der weltweiten Konjunkturerholung profitiert hatte, kommen immer mehr Bayer-Kunden aus Asien. Der 53-Jährige, der zuvor den US-Laborausrüster Thermo Fisher Scientific leitete, plant, den Bereich weiter auszubauen und weltweit jährlich 600 bis 700 Mio. Euro in neue Anlagen zu investieren.

Dekkers machte deutlich, dass er an den drei Konzernsäulen Gesundheit, Pflanzenschutz und Kunststoff festhalten will. "Dies ist selbstverständlich keine Bestandsgarantie für die Ewigkeit. Aber eine fundamentale Änderung steht für mich nicht auf der Agenda." In neue Geschäftsbereiche wie etwa Nachahmermedikamente wolle Bayer nicht einsteigen. "Wir sollten uns nicht zu bereit aufstellen", sagte Dekkers.

Seite 1:

Neuer Bayer-Chef will einkaufen gehen

Seite 2:

Kommentare zu " Marijn Dekkers: Neuer Bayer-Chef will einkaufen gehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%