Markenauftritt
Skoda startet erstmals in China

Der tschechische Autobauer Skoda will einen kräftigen Anteil am chinesischen Wachstumsmarkt erobern.

HB PEKING. Die Volkswagen-Tochter stellte sich auf der internationalen Autoausstellung in Peking erstmals als Marke vor. Präsentiert wurde der Octavia, der im zweiten Quartal 2007 herauskommt und im Schanghaier Gemeinschaftsunternehmen von Volkswagen gebaut wird. China sei für die geplante stärkere internationale Ausrichtung von Skoda sehr wichtig, sagte Vorstandsmitglied Fred Kappler in einem dpa-Gespräch. „Wer jetzt nicht dabei ist, wird es sehr schwer haben, später noch in diesen Markt einzutreten“, sagte Kappler. „Wir sind schon relativ spät dran, haben aber die günstige Gelegenheit, dass wir in VW-Fertigungsstrukturen eintreten können.“

Bis 2010 wolle Skoda mit weiteren Modellen wie dem Fabia und Superb einen Marktanteil von zwei Prozent erreichen. „Wir haben vor, über 100 000 Autos und in den sechsstelligen Bereich zu kommen, weil man sonst im chinesischen Markt nicht richtig wahrgenommen wird und sich auf Dauer nicht halten kann,“, sagte Kappler. „Wir sind keine Premium-Marke, sondern eine Volumen-Marke.“ Zielgruppe für den rund 150 000 Yuan (15 000 Euro) teuren Octavia seien junge Familien und die neue Mittelschicht. Für den chinesischen Geschmack werde das Auto mehr Chrom haben und einen helleren Innenraum.

Noch gebe es kein richtiges Bild von der Marke Skoda in China, sagte Kappler. Das sei zwar ein Problem, „aber auch eine Chance“. „Sie können sich auf dem Markt viel besser darstellen, als wenn Sie ein Erbe haben, dass Sie mit sich herumschleppen, wie es in Europa der Fall ist“, sagte das für Marketing und Verkauf zuständige Vorstandsmitglied. Noch vor der Vorstellung des ersten Skoda habe ein chinesisches Automagazin dem Octavia den Preis des „am meisten erwarteten Autos“ verliehen, berichtete Kappler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%