Markt für Passagierflugzeuge
Japan wagt sich an Regionaljet

Japan steigt in den attraktiven Markt für Passagierflugzeuge ein. Ein Verbund japanischer Unternehmen um die Industriefirmen Mitsubishi Heavy und Toyota will bis zum Jahr 2013 Maschinen mit Platz für 70 bis 90 Passagiere entwickeln. Damit dringt das fernöstliche Land in einen von Boeing und Airbus dominierten Markt vor. Die Aussichten des Neulings.

TOKIO. "Wir waren lange nur Partner der amerikanischen und europäischen Flugzeughersteller. Jetzt wollen wir die Gunst der Stunde nutzen und von steigender Nachfrage nach umweltfreundlichen Flugzeugen profitieren", sagte Mitsubishi-Heavy-Firmenpräsident Kazuo Tsukuda.

Die Konkurrenz auf dem Markt für Regionalflugzeuge wächst damit beträchtlich. Denn neben Japan hatte im Herbst 2007 bereits Russland einen ähnlichen Jet angekündigt, der die etablierten Flugzeugbauer angreifen soll. Für die Maschine, die Superjet 100 getauft wurde, liegen nach Angaben des russischen Flugzeugbauers bereits mehr als 70 Bestellungen vor.

Auch die Japaner erwarten nach Sondierungen in der Branche genug Aufträge, um das Projekt profitabel zu machen. Mitsubishi Heavy will etwa 60 Prozent des nötigen Kapitals aufbringen. An den verbleibenden 40 Prozent beteiligen sich Unternehmen wie der weltgrößte Autohersteller Toyota oder die finanzstarken japanischen Handelshäuser. Auch eine staatliche Bank ist an dem Projekt beteiligt.

Um das ehrgeizige Projekt möglich zu machen, zieht die Japan AG noch einmal an einem Strang. Das Ministerium für Wirtschaft und Industrie gibt für die Entwicklung einen Zuschuss von rund 300 Mrd. Euro als Investment. Die Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) gab zudem bekannt, 25 der geplanten Flugzeuge zu ordern. Auch Konkurrent Japan Airlines (JAL) sprach sich bereits für eine Anschaffung der Jets aus, blieb jedoch von Zeithorizont und Auftragsvolumen her vage.

Das Flugzeug ist erst das zweite kommerzielle Passagierflugzeug seit dem Krieg. Der japanische Autobauer Honda hatte im Jahr 2006 lediglich den Bau eines Business-Jets mit sechs Sitzen angekündigt.

Seite 1:

Japan wagt sich an Regionaljet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%