Marktanteil soll sich verdoppeln
Osram übernimmt russischen Lampenhersteller

Der größte deutsche Lampenhersteller Osram hat den russischen Leuchtstoff-Konzern Swet übernommen. Mit der neuen Tochter im westrussischen Smolensk will Osram seinen Umsatz in Russland sowie Osteuropa deutlich steigern.

HB MÜNCHEN. Wie das zum Siemens-Konzern gehörende Unternehmen am Dienstag in München bekannt gab, übernimmt Osram zum 1. Januar 2004 rund 90 % der Anteile an Svet von der Moskauer Alfa Bank. Die restlichen zehn Prozent blieben bei Kleinaktionären. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Mit der Übernahme könne sich Osram in Russland und dem gesamten osteuropäischen Markt besser positionieren. „Wir sehen mittelfristig gute Chancen, unseren Marktanteil in Russland von heute rund zehn Prozent zu verdoppeln“, erklärte Osram-Chef Wolf-Dieter Bopst. Svet habe im Geschäftsjahr 2002 mit 2 200 Mitarbeitern einen Umsatz von zwölf Mill. € erwirtschaftet. Osram wolle am Svet-Standort Smolensk in den nächsten fünf Jahren zehn Mill. € investieren. Die Produktion von Gasflaschen werde nicht übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%