Marktanteil steigt auf über 30 Prozent
Volkswagen steigert Absatz in China

Europas größter Autohersteller Volkswagen hat im März in China deutlich mehr Fahrzeuge verkauft als im Vorjahr. Im März habe die VW-Gruppe in China 70 400 Fahrzeuge abgesetzt, sagte ein VW-Sprecher am Dienstag. Das sei im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 32,6 Prozent.

HB FRANKFURT. Zudem habe VW auf dem Wachstumsmarkt China nach ersten Einschätzungen wieder einen Marktanteil von mehr als 30 Prozent erreicht. In den ersten zwei Monaten war der Marktanteil auf unter 30 Prozent zurückgegangen. VW ist in China Marktführer und hatte 2003 einen Marktanteil von 30,8 Prozent.

In den ersten drei Monaten habe VW in dem Land mit 170 900 verkauften Autos einen Zuwachs im Vergleich zum Jahr zuvor von 5,5 Prozent erzielt. Die im Deutschen Aktienindex Dax gelistete VW-Aktie lag am Vormittag 1,86 Prozent im Plus bei 37,28 Euro. VW will in China in den kommenden Jahren nach früheren Angaben fünf Milliarden Euro investieren. Derzeit baut der Konzern eine zusätzliche Fabrik mit einer Jahreskapazität von 330 000 Fahrzeugen.

VW hatte vergangenes Jahr einen deutlichen Gewinneinbruch verzeichnet. Darauf reagierte das Unternehmen mit dem Abbau von 5 000 Arbeitsplätzen und einem deutlich forcierten Sparkurs. Insgesamt sollen die Kosten bis Ende 2005 um vier Milliarden Euro sinken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%