Marktbeobachter halten Hochtief-Papiere aber bereits für relativ teuer
Hochtief und Wimpey schweigen zu Übernahmegerücht

Der Baukonzern Hochtief will sich zu Spekulationen über ein Übernahmeangebot durch den britischen Konkurrenten Wimpey nicht äußern. Auch Wimpey verweigerte jeden Kommentar. Die Hochtief-Aktie zog deutlich an, während Wimpey-Papiere im Minus notierten.

HB DÜSSELDORF. „Wir kommentieren das nicht“, sagte eine Hochtief-Sprecherin am Dienstag in Essen. Hochtief habe auch in der Vergangenheit zu solchen Spekulationen keine Stellung genommen. Zu vermuten sei aber, dass eine Hochstufung des Konkurrenten Bilfinger Berger auch bei Hochtief zu positiven Effekten für die Aktie geführt habe, sagte eine Sprecherin. Die Analysten sähen offenbar das große Potenzial in den Public-Private-Partnership-Projekten der Baukonzerne.

Die im MDax notierten Hochtief-Papiere notierten bis zum späten Vormittag um gut 5 % höher bei 33,55 Euro, nachdem sie zuvor zeitweise sogar auf 34,30 Euro geklettert waren. Wimpey-Aktien gaben zugleich um 0,7 % auf 406 Pence nach.

Mehrere Händler hatten zuvor berichtet, der britische Baukonzern Wimpey sei an einer Übernahme interessiert. „Es gibt Gerüchte am Markt, wonach die britische Baugruppe Wimpey ein Angebot für Hochtief abgeben will“, hatte ein Händler gesagt. 80 % der Hochtief-Aktien sind im Streubesitz.

Seite 1:

Hochtief und Wimpey schweigen zu Übernahmegerücht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%